KB Schule für Naturmedizin und Psychotherapie
KB Schule für Naturmedizin und Psychotherapie

Abendstudium zum/r Psychologischen Berater/in - Heilpraktiker/in für Psychotherapie


Psychologie (gr. psychos = Seele, logos = Lehre) ist die Wissenschaft, die beim Menschen bewusste und unbewusste Vorgänge und deren Ursachen und Wirkungen untersucht. Seit Sigmund Freud hat diese Lehre immer mehr an Bedeutung zugenommen. 

 

In unserem hektischen, von Problemen gekennzeichneten Alltag, sind die (Er-)Kenntnisse der Psychologie in fast allen Bereichen hilfreich und sehr gefragt, da eine persönliche Kommunikation für viele äußerst schwierig, manchmal sogar unmöglich geworden ist. Deshalb ist es unser Anliegen, Menschen zu fördern, die anderen zuhören möchten und können und für die Verständnis, Mitempfinden und Hilfe anbieten etwas Selbstverständliches ist.

 

In unserem Unterricht erlernen Sie praktisch und nahe am Klienten orientiert alles Wissenswerte über die verschiedenen Bereiche der Psychologie. Der Aufbau ist in drei Semester gegliedert, die sich inhaltlich voneinander unterscheiden: Psychopathologie, Gesprächstherapie n. Rogers und Verhaltenstherapie, Systemische Therapien/Familien- Traumatherapie können auf Wunsch dazu gebucht werden. Die Reihenfolge der Semester ist unabhängig voneinander. Sie können auch einzeln belegt werden. Nach jedem Semester findet eine schriftliche, am Studienende eine inhaltlich alle drei Semester umfassende mündliche Prüfung statt.

 

Diese Abschlussprüfung zum/r  "Psychologischen Berater/in" setzt allerdings die (ununterbrochene) Teilnahme der drei Semester des Grundstudiums voraus. Bei Bestehen erhalten Sie unser schuleigenes Diplom, das Sie berechtigt, eine Beratungspraxis zu eröffnen.
Als Option bieten wir Ihnen durch unsere innovativen Lehrmethoden außerdem die Möglichkeit, an der Überprüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG) an einem Gesundheitsamt innerhalb Deutschlands (wohnortabhängig) teilzunehmen.

 

Ferner erhalten Sie die Gelegenheit, Ihr Wissen durch Ergänzungsseminare wie 
z. B. Massage-Seminare, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung und viele weitere Fachfortbildungen aus dem „stützenden Bereich“ der Psychotherapie zu erweitern (jeweils extra buchbar) und zu komplettieren.


Unsere Dozenten/innen sind Therapeuten/innen, die seit Jahren auf diesem Gebiet arbeiten und es verstehen, durch sehr viel Erfahrung, Empathie und Kompetenz Freude an dieser wertvollen Ausbildung zu vermitteln und damit den Weg für Ihren erfolgreichen weiteren Lebensweg zu ebnen.

Aufbau / Curriculum

 

Gesprächspsychotherapie nach Rogers


Die klientenzentrierte Psychotherapie ist eine Therapieform der humanistischen Psychologie.
Die hilfesuchende Person mit ihren jeweiligen Gefühlen, Wünschen, Wertvorstellungen und Zielen soll im Mittelpunkt der therapeutischen Interaktion stehen. Die Sichtweise des Therapeuten soll dabei weitgehend in den Hintergrund treten, Ratschläge und Bewertungen sind zu vermeiden. Eine der Besonderheiten der Methode liegt in der Rückmeldung des vom Klienten ausgedrückten emotionalen Inhaltes seiner Aussagen. Dadurch wird er in seine eigene Wahrnehmung geführt, oft bis an die Antworten, die er im Alltag nicht auszusprechen wagt oder derer er sich nicht bewusst ist. Durch das Schaffen einer vertrauensvollen Atmosphäre soll der Klient angstfrei und kreativ an der Lösung seiner eigenen Schwierigkeiten arbeiten können.

 

Semesterinhalte:


-   Klientzentrierte Psychotherapie 
-   Kommunikationspsychologie
-   Klientzentrierte Gesprächsführung
-   Die Grundhaltung des Beraters
-   Kongruenz 
-   Empathie 
-   Akzeptanz
-   Supervision
-   Encountergruppen n. Rogers 
-   Hausarbeit
-   schriftliche Prüfung

 

 

 

Systemische Therapie / Systemische Familientherapie 


ist eine psychotherapeutische Fachrichtung, die systemische Zusammenhänge und interpersonelle Beziehungen in einer Gruppe als Grundlage für die Diagnose und Therapie von psychischen Beschwerden und interpersonellen Konflikten betrachtet. Bei diesem Verfahren werden wechselseitige emotionale Prozesse sowie interpersonelle Zusammenhänge von Menschen als wesentliche Aspekte von Systemen betrachtet.
Hierbei wird das familiäre System als Ressource angesehen, auf dem aufbauend das einzelne Mitglied sowohl seine Fähigkeiten und Stärken als auch Verhaltensstörungen entwickeln kann. Zeigt ein Mitglied der Gruppe psychische oder Verhaltensauffälligkeiten, so wird der Betreffende als Symptomträger für das Gesamtsystem betrachtet. Dies kann sich beispielsweise in typischen privaten Konflikten mit dem Partner, den Kindern oder in immer wiederkehrenden Problemen mit Kollegen am Arbeitsplatz zeigen.

 

Semesterinhalte:

(zusätzlich buchbar, nicht im 3-semestrigen Grundstudium enthalten)


-   Das Mailänder Modell
-   Heidelberger Schule
-   Aufstellungsarbeit
-   Symptomträger
-   Ressourcen
-   Skulpturarbeit
-   Familienbrett
-   Fragetechniken
-   Reflecting Team
-   Genogrammarbeit
-   Hausarbeit
-   schriftliche Prüfung

 

 

 

Verhaltenstherapie


Ein Merkmal verhaltenstherapeutischer Verfahren ist die Hilfe zur Selbsthilfe für den Klienten. Im Mittelpunkt steht, ihm nach Einsicht in Ursachen und Entstehungsgeschichte seiner Probleme Methoden an die Hand zu geben, die ihn ermächtigen sollen, seine psychischen Beschwerden zu überwinden.
Das bezieht neben der Untersuchung von Reiz-Reaktions-Zusammenhängen auch Gefühle, Gedanken und körperliche Prozesse mit ein. Zudem umfasst sie auch Einflüsse des erweiterten Umfelds des Betroffenen, wie zum Beispiel das Verhalten von Familienangehörigen, Arbeitskollegen, Freunden und Bekannten. In der Zielanalyse werden die Therapieziele gemeinsam mit dem Klienten entwickelt, wobei darauf geachtet wird, ob die Ziele realistisch zu erreichen sind und nach der Therapie aufrechterhalten werden können. 

 

Semesterinhalte:
 

-   Entwicklung der Verhaltenstherapie
-   Klassisches und operantes Konditionieren
-   Verhalten / Konsequenz / Wirkung
-   Diagnosefindung
-   Problemlösetraining nach D’Zurilla und Goldfried
-   Attributionstherapie  nach Seligman und Bandura
-   Selbstmanagement-Therapie nach Frederick Kanfer
-   Zielanalyse
-   Strategien und Methoden der Verhaltenstherapie
-   Ablauf von Therapiesitzungen
-   Fallbeispiele
-   Therapieprozess
-   schriftliche Prüfung

 

 

 

Traumatherapie


In der Traumaarbeit geht es zum einen darum, den Betroffenen zu vermitteln, dass ihr Verhalten, Denken und Fühlen eine ganz normale Reaktion auf ein extremes Ereignis darstellt. Zum anderen werden innere und äußere Ressourcen aufgezeigt, die es ihnen ermöglichen, dass Erlebte zu verarbeiten und in ihr Leben zu integrieren.
Eine Mobilisation der Kräfte und Kompetenzen, wie sie der Person vor der seelischen Erschütterung zur Verfügung standen, kann erreicht werden.
Es geht also nicht darum zu vergessen - Ziel ist im Wesentlichen, den Menschen durch ein verändertes "Sich Selbst Bewusst Sein" wieder in seiner freien Lebenskraft zu stärken.

 

Semesterinhalte:

(zusätzlich buchbar, nicht im 3-semestrigen Grundstudium enthalten)


-    Imaginative Traumaarbeit
-    Heilung des inneren Kindes
-    Entwicklung des inneren Beobachters
-    Belastungsabbau
-    Trauma-Aufarbeitung
-    Geführte Traumreisen
-    Selbsthilfetechniken
-    Supervision etc.
-    schriftliche + mündliche Prüfung

 

 

 

Psychopathologie


beschäftigt sich mit den Formen eines krankhaft veränderten Bewusstseins, Erinnerungsvermögens und Gefühls- bzw. Seelenlebens - also den Erscheinungsformen psychischer Erkrankungen.

 

Semesterinhalte:


-   Neurosen / Psychosen
-   Persönlichkeitsstörungen
-   Psychosomatische Erkrankungen
-   Suchtkrankheiten
-   affektive Erkrankungen / Schizophrenie
-   Suizidalität
-   Sexual- und Essstörungen
-   Kinder- und Jugendpsychiatrie
-   Therapieverfahren / Pharmakologie
-   Gesetzeskunde usw.
-   schriftliche Prüfung

 

 

Die jeweils aktuellen Termine entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt Termine/Preise.

Bei Anfrage senden wir Ihnen gerne das komplette Programm.

 

 

 

 

 

Foto: Rainer Sturm, www.pixelio.de

 

 

 

 

 

 

 

 

KB Schule

für Naturmedizin & Psychotherapie

Mechtenbergstraße 96 A
45884 Gelsenkirchen

Telefon: 0209 / 13 89 984

Fax:       0209 / 14 87 931

 Prüfungsvorbereitung 29.09./13.10./20.10.17

jeweils von 18.00 - 21.00 Uhr

für die Ausbildung zum/r Psychologischen Berater/in -Heilpraktiker/in für Psychotherapie

 

 

Qualifizierte Weiterbildung 2018:

 

Fachberater/in zur 

Trauerbegleitung

(Trauerbegleiter/in)

 

Inhalte:

Sensibel unterstützen,

hilfreich beraten, 

Wege zurück ins Leben zeigen

 

Diese zertifizierte Fachfortbildung ist besonders geeignet für Menschen, die in helfenden, pflegenden, beratenden, erzieherischen oder therapeutischen Berufen tätig sind. 

 

für weitere Informationen

KB unterwegs:

 

Esoterikmesse

Gelsenkirchen

2017

 

Sie finden uns auf der Esoterikmesse im Wissenschaftspark Gelsenkirchen  

01.10.2017

ab 11.00 Uhr

 

Weitere Messe-Infos unter:

www.esoterikmesse-gelsenkirchen.de

 

 

Existenzgründungsberatung:

 

Wollen Sie sich selbständig machen?

 

Sie haben Ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und möchten nun den nächsten

Schritt tun? 

 

Informieren Sie sich über

unser neues Angebot 

"KB-Gründerpilot".

 

Wir bieten Ihnen eine professionelle und individuelle Beratung exakt abgestimmt auf Ihr Gründungsvorhaben an.

 

Für weitere Informationen bitte

hier klicken

 

Sie werden direkt zu unserer Seite 

"KB-Gründerpilot"

die Existenzgründungsberatung unter dem Menüpunkr "Praxis" 

geleitet.

Kontakt: 

Bitte rufen Sie uns an, oder benutzen Sie unser E-Mail-Kontaktformular.

Hierhin gelangen Sie im Hauptmenü unter "Kontakt", oder

hier klicken

Sie werden direkt zu dieser Seite geleitet. 

 

Wir beraten Sie sehr gerne und unverbindlich!

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KB Schule für Naturmedizin & Psychotherapie